Aktuelles

 

 

Datum Thema  pdf  Download
 August 2016  80er-Jubilardenkmal Winfried Schulz  Winfried Schulz 80 fin 3
 August 2016  80er-Jubilardenkmal Kurt Sütterlin  Dr Sütterlin 80 final
 August 2016  80er-Jubilardenkmal Ingrid Walz  Ingrid Walz 80
 18. Mai 2016 Pflegestärkungsgesetz II

Berechnungsmodus für die neuen Pflegegrade

 Module I bis VI Pflegestärkungsgesetz

 

 

Unser Grundsatzprogramm.

Liberales Lebensgefühl

  Liberale vertrauen in die Zukunft, denn sie vertrauen dem menschlichen Schöpfergeist, seiner Fähigkeit zur Lösung von Problemen und seiner Begabung, aus seiner naturgegebenen Freiheit etwas zu machen. Eingebettet in dieses liberale Lebensgefühl wissen sie aus diesem Grund um die Wichtigkeit des beständigen Ringens um den Erhalt dieser Freiheit. Der Südwest-Liberalismus gründet auf einer annähernd 200jährigen Geschichte des Freiheitskampfes für die bürgerliche Gesellschaft, gegen Obrigkeit, gegen gleichmacherische Autoritäten, gegen populistische Nivellierung von Menschen und Gruppen. Die sieben Hauptsäulen dieses liberalen Lebensgefühls sind:

Kurzversion hier:

Grundsatzprogramm FDP Baden-Württemberg

___________________________________________________

Vortrag des Vorsitzenden Roland Sing auf dem Liberalen Landesseniorentag 2012

Download des Vortrages als Newsletter 4_1 LSI Seniorentag 2012

I.      Vorbemerkungen

II.     Demografischer Wandel ist eine gesellschaftspolitische Gestaltungsaufgabe

III.   Bildung und Alter

 IV.   Alter und Arbeitswelt

V.     Gesundheitswesen

VI.   Pflege

VII.  Kommunen und demografischer Wandel

VIII.      Schlussbemerkungen

 

 

___________________________________________________

Pressemitteilung

Stuttgarter Erklärung vom 9. Juli 2011
„Für eine altersoffene moderne Gesellschaft“

29.07.2011 – Die LIBERALEN SENIOREN sehen im freien und selbst bestimmt handelnden Menschen ihr Credo.
Freiheit, Verantwortung und Toleranz gilt hierbei für alle Lebensalter.

I. Die LIBERALEN SENIOREN sehen im freien und selbst bestimmt handelnden Menschen ihr Credo.
Freiheit, Verantwortung und Toleranz gilt hierbei für alle Lebensalter.
II. In einer Zeit, in der das reale Alter
mehr und mehr an Bedeutung verliert, ist ein neuer gesellschaftlicher Blick auf das Alter und das Altern notwendig. Die vorhandenen defizitären gesellschaftlichen Altersbilder, die die Wahrnehmung von Alter, Älterwerden und die damit verbundene Vorstellung des Leistungsvermögens beschreiben, stehen mittlerweile im
Gegensatz zur tatsächlichen physischen und psychischen Leistungsfähigkeit einer ganzen Generation. Die LIBERALEN SENIOREN fordern, Menschen wegen ihres Alters weder zu bevorzugen noch zu benachteiligen.
Jeder Mensch muss auf die Bedürfnisse der mit ihm lebenden Generationen Rücksicht nehmen. Die sogenannte ‚Dritte Lebensphase‘ mit Krankheit, Gebrechlichkeit und Hilfsbedürftigkeit gleichzusetzen, entspricht längst nicht mehr der Lebenswirklichkeit.
III. Die aktive Teilhabe Älterer in allen gesellschaftlichen und beruflichen
Bereichen ist nicht nur wünschenswert, sondern im demographischen Wandel unabdingbar. Zeitgerechte und …
PDF-Download:  LSI Altersoffen_pm

___________________________________________________

 

Pressemitteilung

Eckpunkte liberaler Seniorenpolitik
24.07.2008 – Eine 36-seitige Broschüre für alle Interessenten, die sich ausführlich über unsere politischen Vorstellungen informieren möchten. Herausgegeben vom Bundesverband Liberale Senioren unter Federführung
von Dr. Kurt Sütterlin.

Zu bestellen bei Nora Jordan-Weinberg, Wernerstr. 35, 71636 Ludwigsburg oder info@liberale-senioren-lb.de,
Tel. 07141-2984937, zum Preis von € 2.00 (inkl. Porto).
PDF-Download: LSI Eckpunkte Liberaler Senioren_pm