Karlsruhe

Karlsruhe LSI

Regionalbeauftragter

 

Dr. Ing. Horst Dilger

Elsa-Brändström-Str. 15
76228 Karlsruhe-Bergwald
0721 49 19 76   eMail ho-dilger@t-online.de
___________________________________________________________________________

 

Kurzbericht über die letzte Zusammenkunft des Arbeitskreises
Aktives Alter,

Thema „Mobilität im Alter – Auto- Fahrrad – Füße“.

Zum Auto berichtete Herr Schlehuber über das von ihm beim ADAC auf einem Testgelände bei Heidelberg absolvierte Generation Plus-Training. Die Schulung bestand aus einem Theorieteil und anschließendem Fahrtraining. Hierbei waren Gefahrensituationen wie Rüttelstrecken oder Schmierflächen zu bewältigen. Weiter wurde über das Für und Wider von Gesundheitstests diskutiert. Einigkeit bestand, dass im fortgeschrittenen Alter z.B. die Reaktionszeit und die Nachtsichtigkeit abnimmt. Da aber die körperlichen und geistigen Defizite individuell sehr verschieden sind, wurde keine Altersgrenze für medizinische Untersuchungen für sinnvoll erachtet, sondern die Einführung eines Bonussystem analog den Bonusprogrammen der Krankenkassen bei sportlicher Betätigung.

Bei nachgewiesenen Fahrschulungen oder ärztlichen Untersuchungen sollte es Ermäßigungen bei den KFZ-Haftpflichtversicherungen geben.

Zur Diskussion:

Die LSI sollte in einer Aktion anregen, dass alle älteren Autofahrer ihre KFZ-Versicherung anschreiben, ob sie einen Bonustarif einführt?

Zur Mobilität mit dem Fahrrad und den Füßen führte Herr Dilger aus, dass es bei diesen Verkehrsteilnehmern oft zu einer Konkurrenzsituation kommt: Fahren auf Gehwegen ohne Kenzeichnung, bei kombinierten Fahrrad-Gehwegen das Fahren in der falschen Richtung, es sollten die Wege nicht durch Unterführungen und über Brücken führen.
Anzustreben wären räumlich getrennte Fahrstreifen für Fahrräder und Fußgänger. Ein spezielles Problem stellt die Beschaffenheit der Gehflächen dar; sie müssen bei allen Wettersituationen in den Innenstädten rutschfrei sein.

Horst Dilger